Seit wann gibt es uns – kurze Historie

Seit dem 08. Oktober 2001 treffen sich immer Montagabends Jugendliche und Erwachsene unter der Leitung von Rolf Römer im Pastorat in Berkenthin. Rolf ist Hobbymaler schon seit seiner Jugend, hat sich autodidaktisch mit den verschiedenen Techniken beschäftigt und Kurse besucht. Vertreten wird er von Frau Mechthild Hempel aus Behlendorf, einer Grafikerin im Ruhestand. Die Gruppe setzt sich aus einem „festen Kern“ von circa 20 Personen im Alter von 15 bis 70 Jahren aus allen Berufsgruppen zusammen.

 

Gemalt und gezeichnet wird in vielen Techniken. Von Bleistift und Rötelstiftzeichnungen über Aquarellmalerei, Pastell- und Jaxonkreide bis zur Acrylmalerei wird alles angeboten. Jeder kann alles ausprobieren und erfährt individuelle Betreuung in seiner Technik.

 

Wenn die Witterung im Sommerhalbjahr es zulässt, wird auch hin und wieder in der freien Natur gemalt. Nebenbei erfährt man auch einiges über berühmte Maler und deren Leben in Form von Filmabenden. Bei allem Ernst an der Sache kommt aber auch das Gesellige nicht zu kurz. Gemeinsame Exkursionen und gemütliches Beisammensein mit Kerzenlicht fördern das menschliche Miteinander.

Eine Antwort zu “Seit wann gibt es uns – kurze Historie

  1. Angelika Schütze

    Durch Suse Loimann bin ich auf die Montagsmaler aufmerksam gemacht worden.Ich hätte große Lust, bei Ihnen mitzumachen und werde mich einfach nach den Ferien melden. Meine mail-Adresse ändert sich ab Ende Juli, deswegen ab Ende Juli hier nicht mehr zu erreichen.
    Einen sehr schönen Sommer wünsche ich uns allen, liebe Grüße Angelika Schütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.